Die Meinung der Redaktion zu „Anarchie und Alltag“ der Antilopen Gang

Im Düsseldorfer Untergrund als Anti Alles Aktion und Rap-Gruppe mit einem Hang zum Punk gestartet, können Panik Panzer, Danger Dan und Koljah bereits auf eine längere Rapkarriere zurückblicken, so wirklich unter den Augen der Breiten Masse agieren sie allerdings erst seit knapp zwei Jahren. Untergekommen bei den Toten Hosen und JKP erhielten sie schnell den Stempel als aktuelles gutes politisches Gewissen der deutschen Raplandschaft. Dass sie sich damit nicht ganz identifizieren können, zeigten sie schon auf der ersten Single ihres Albums „Das Trojanische Pferd“, mittlerweile können wir Album Nummer Zwei komplett hören. Nach dem reinen Hip-Hop Tape „Abwasser“ wagen die Antilopen auf „Anarchie und Alltag“ wieder ein paar mehr Genre-Ausflüge, holen sich für die Ehrenrunde „Atombombe auf Deutschland“ sogar Unterstützung von Größen wie Bela B., Campino, Wölfi von den Kassierern, MC Motherfucker und zahlreichen weiteren. Wir haben „Anarchie & Alltag“ besprochen.

Antilopen Gang – „Anarchie & Alltag“ kaufen

 

Das sagt die BACKSPIN Gang!
  • 8/10
    Anna S.: "Ich finde das Album unterhaltsam und interessant – Gleichwohl durch die konfusen Instrumental-Einflüsse, als auch durch die unförmige Bandbreite an Lyrics, die sich von der 'Pizza'- oder 'Baggersee'-Metaphorik über reflektierte und gesellige Storyteller erstreckt. Es klingt, als seien sie in dem was sie da machen, ein ganzes Stück weitergekommen – Im Grunde hören sie sich unabhängig der Thematik selbstsicherer an und scheinen sich mit ihrem eigenwilligen Stil auch an der Oberfläche eingependelt zu haben. Es ist gerade diese scheinbar wahllose Aneinanderreihung von Tracks, die sich so gar nicht in die Soundlandschaft der Szene einordnen lässt, die mir gefällt. Die Antilopen Gang schreiben mit dem Album ein weiteres buntes Kapitel, mit dem sie ihren Stil abseits von Konformen weiter vorantreiben." - 8/10
  • 9/10
    Yannick H.: "Das erste Album in 2017, an das ich große Erwartungen hatte – und ich wurde nicht enttäuscht. Die Antilopen Gang schafft gekonnt den Spagat zwischen Rap und Punkrock, zwischen gesellschaftskritischen Themen und Banalitäten. Ob Sting-Referenz, ein auftrumpfender Panik Panzer, der mit Lines wie „Ich zieh' mir eine Line auf dem Gesicht von dem Bauern-Rocker-Hooligan von Feine Sahne Fischfilet“ aufwartet oder die nicht ganz ernst gemeinte Abschaffung Deutschlands in 'Baggersee' - 'Anarchie und Alltag' bietet ein buntes Potpourri musikalischer und thematischer Natur. Noch ein Satz zur Bonus-CD 'Atombombe auf Deutschland': Wer über den Hip-Hop-Tellerrand hinausschaut und sich Punkrock gegenüber offen zeigt, der wird hier auf seine Kosten kommen." - 9/10
  • 7/10
    Teresa: "Den Track 'Baggersee' außen vor gelassen, da er zwar bei dem ersten Mal Hören des Albums ein ganz lustiger Bruch ist, aber, meiner Meinung nach, einfach nicht auf die Platte passt, ist 'Anarchie und Alltag' ein rundes Ding mit einer großen Themen- und Soundvielfalt. So können Tracks, wie 'ALF' und 'Patientenkollektiv' ohne Probleme koexistieren." - 7/10
  • 8/10
    Niko: "Schon beim letzten Album habe ich genug gefunden, was mir unheimlich gefallen hat. Dieses Ding hier ist für mich noch stimmiger. Noch ausgereifter, aber auch noch poppiger. Und mit Nummern wie 'Pizza' klar auf den Aufschlag im Mainstream ausgerichtet. Und trotzdem will ich es ihnen nicht ankreiden, denn inhaltlich sind so viele (auch wichtige) Punkte angesprochen, dass es kracht. Und so muss ein Antilopen Album eben sein." - 8/10
  • 7/10
    David: "Das neue Antilopen Gang Album ist wieder die perfekte Mischung aus Gesellschaftskritik, Klamauk und depressiven Liedern, wobei sich die Drei musikalisch perfekt ergänzen. Das Soundbild ist insgesamt ziemlich interessant. Zum einen findet man sehr starke Punkeinflüsse sowohl auch den Einsatz von ganzen Autotunepassagen. Nur die Punkrock Bonus-EP ist nicht ganz meine Musikrichtung. Trotzdem Hut ab, auf einer einzigen Platte, so viele unterschiedliche Punkgrößen zu versammeln. Die größte Stärke des Albums liegt, aber auf jeden Fall bei der lyrischen Verarbeitung und ausgefallenen Herangehensweise an brisante Themen. Alles in Allem ein starkes Album bei denen mir die meisten Songs gut gefallen haben. Nur die punkigeren Tracks haben nicht so richtig meinen Geschmack getroffen." - 7/10
  • 8/10
    Raphael: "Auf ihrem neuen Album schaffen es die Antilopen, ihre Zutaten noch deutlicher hervorzuheben. Selten gibt es im Deutschrap so viel Humor und treffende Kritik sowie Seelenstriptease auf einmal. Auch musikalisch siegt die Vielfalt. Da gibt es Hits, Punk, Düsteres und Trapanleihen. Und dabei noch einige zitierwürdige Lines." - 8/10
  • 7/10
    Yannick W.: "Ich bin ein wenig zwiegespalten, was 'Anarchie & Alltag' angeht. Auf dem Intro erklären die Antilopen, wie sie durch die letzten Releases die die Medien und die Szene unterwandern konnten, machen auf der neuen Platte allerdings genau das selbe, wie vorher. Wenn sie z.B. vom Tindermatch der ideologischen Ansätze eines Deso Doggs und Lutz Bachmanns rappen, ist das lustig und durchdacht aber eben auch vorhersehbar und hin und wieder sogar erzwungen. Dennoch schaffen die Drei es, das wohl rundeste Projekt ihrer Bandgeschichte abzuliefern. Die Stärken der Vorgänger werden gekonnt dosiert aufeinander abgestimmt, die Beats von Danger Dan und Panik Panzer kommen trotz 'Antilopen-Gulasch'-Ästhetik so vielseitig und professionell wie nie zuvor daher. In Summa also ein Album, das den Bandsound sehr konsequent weiterführt, dem dabei allerdings das gewisse Etwas und am Ende auch die letzte Konsequenz in Sachen Bissigkeit fehlt." - 7/10
  • 7/10
    Peter: "Treffen die Antilopen mit ihrem rockigen Sound nicht in das Bullseye meines persönlichen Geschmacks, schlagen ihre Texte ein. Die drei halten eine gesunde Waage, bringen mich zum nachdenken, schmunzeln und aufschreien. Vor Allem das Intro und Outro des Albums treffen meinen Geschmack. Aber Jungs, das mit Aachen muss nicht sein!" - 7/10
  • 7/10
    Sara: "Das Album macht einfach gute Laune. Dieser schwarze Humor weht einfach mal freshen Wind in die Rapwelt. Die Jungs machen einfach straight up das, worauf sie Bock haben, ohne jeglichen Anschein sich irgendwelchen Trends anpassen zu wollen. Die Vielfalt ist top, ist vielleicht nicht jedermanns Kost, aber ein solides Ding!"  - 7/10
7.6/10

Kurzfassung

Mit „Anarchie und Alltag“ präsentiert die Antilopen Gang ihr bisher rundestes Album, können die einen dabei mehr durch die punkige Attitüde & musikalischen Einflüsse, die anderen mehr durch ihre lyrischen Seitenhiebe überzeugen.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.