Coke startet Carbonate: Coke Club Collective

Mit Carbonate will Coca-Cola die Scheinwerfer auf die besten Clubs in Deutschland richten um diese auszuzeichnen und zu unterstützen. Dafür wurden die Coke Club Collective ins Leben gerufen.Coke setzt damit neue Impulse und holt herausragende Acts in die angesagtesten Clubs der Bundesrepublik. Insgesamt kommt die Carbonate Coke Club Collective Tour in zehn deutsche Städte, darunter auch Frankfurt, Köln und München. 

Boiler Room Berlin x Coke Club Collective: Carbonate

Das Kick-off Event hat am 27. September in Kooperation mit Boiler Room in Berlin stattgefunden. Welche Acts waren am Start? Zum einen die Ace Tee, die es mit Hits wie „Bist du down?“ geschafft hat dem R’n’B in Deutschland salonfähig zu machen. Zum anderen Sherad Ingram aka. Dj-Stingray, der seit über 20 Jahren Clubs auf der ganzen Welt seinen schnellen und abwechslungsreich gemixten Sets beschallt und noch viele weitere spannende Acts.

Aber auch bei den kommenden Events sind bekannte Künstler aus dem Urban und Hip-Hop Bereich vertreten, die sich mit lokalen DJ’s die Bühnen und Dj-Booths der Clubs teilen. Im Münchner Hip-Hop Club Crux und im Konfuzius Franz in Frankfurt ist unter anderem Nimo am Start, der mit „Habeebeee“ und „K¡K¡“ bereits zwei erfolgreiche Alben ablieferte und mit seiner Single „LFR“ sogar Goldstatus erreicht hat. SSIO wird im Januar in Leipzig und Würzburg auftreten. Das AON– Signing ist musikalisch vor allem im G-Funk und Boom bap der 1990er Jahre einzuordnen. Ein weiterer Deutschrap-Hochkaräter, welcher bei den Coke Club Collectives mit von der Partie sein wird, ist Reezy, der gekonnt den Retro-Sound des 90er-R&B mit harten Südstaaten-Styles zu einem uniquen Vibe verbindet. International ist mit Künstlern, wie Yassin Bey und MadeinTYO einiges geboten. im Techno Bereich sind DJ Stingray, Marcel Dettmann, Chris Liebing und Robert Hood namenhafte Headliner.

Coke für Trap or Die und Ruffhouse

Neben Carbonate unterstützt Coke aber auch noch andere Collectives wie beispielsweise Trap or Die, die einzig wahre Trap Party aus der Mutterstadt Berlin, die mittlerweile auch in anderen Städten wie Stuttgart und Hamburg stattfindet, oder Ruffhouse aus München.

05.10. Köln – Reineke Fuchs w/ Yasiin Bey
19.10. Frankfurt – Konfuzius Franz w/ Madeintyo & Nimo
20.10. München – Crux w/ Madeintyo & Nimo
26.10. Berlin – Tresor w/ Moritz van Oswald & Surgeon
03.11. Hamburg – PAL w/ Marcel Dettmann & TBA
08.11. Köln – Heinz Gaul w/ Chris Liebing & Robert Hood
10.11. Stuttgart – Lehmann w/ Loco Dice & Mandana
10.11. Stuttgart – High Life w/ Madeintyo & Reezy
23.11. Darmstadt – Galerie Kurzweil w/ Marcel Dettmann & Answer Code Request
22.12. Nürnberg – Rakete w/ Loco Dice & William Djoko)
31.12. Berlin –  Funkhaus HYTE NYE
18.01. Leipzig – Nachtcafé w/ SSIO & TBA
19.01. Würzburg – Manny Green w/ SSIO &TBA
The following two tabs change content below.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.