Chris Brown – „Party“ (feat. Gucci Mane & Usher)

Party

Wie vor einigen Tagen bereits angekündigt, droppte Chris Brown gestern die Single „Party“. Das Musikvideo folgte bereits wenige Minuten später. Nach „Grass ain’t greener“ ist der Track vermutlich der zweite Vorgeschmack auf sein kommendes Album „Heartbreak on a full moon“. Im Video will Breezy eine Untergrund-Location besuchen. Um eingelassen zu werden muss der Rapper aber erstmal sein Können beweisen. Im Club angekommen präsentiert er seine Fähigkeiten als Tänzer. Beobachtet wird er dabei vom „König der Tänzer“ Usher. Den hält es aber nicht lange auf seinem goldenen Thron und so performen die beiden gemeinsam. Unterstützt werden sie dabei von vielen Nachwuchstalenten. Am Ende des Tracks kommt Gucci Mane hinzu, der feiert als sei er gerade erst aus dem Gefängnis entlassen worden.

„Party, Party, Party like a ni**a just got out of jail.“

(Tatsächlich ist der Rapper seit ungefähr einem halben Jahr wieder auf freiem Fuß – nach einer dreijährigen Haftstrafe.) Der Clip wurde von Chris Brown selbst produziert. Der verrät im Lied auch, wie eine Party bei ihm aussieht:

„Bitches dancin‘ naked in my livin‘ room“

Sein letztes Album veröffentlichte Chris Brown vor einem Jahr. „Royalty“ erreichte den dritten Platz der US-Charts und veredelte sich mit einer goldenen Schallplatte. Featuregast Usher droppte im September seine LP „Hard II Love“Gucci Manes „The Return of East Atlanta Santa“ ist seit heute erhältlich und ist, so der Rapper selbst, das „Album des Jahres“.

Chris Brown – „Royalty“ kaufen

The following two tabs change content below.
Aus der südlichsten Ecke in den hohen Norden gezogen um über Hip-Hop zu schreiben. I'm all the way up.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.