• Kontra K – „Aus dem Schatten ins Licht“

    Mit „Aus dem Schatten ins Licht“ Präsentiert Kontra K sein Debüt-Album beim Major-Label. Nachdem er mit der EP „Wölfe“ bereits zeigte in welche Richtung der...

  • Animus – „Purpur“

    Animus machte in der jüngeren Vergangenheit besonders durch seinen Zwist mit Fler von sich reden. Nun präsentiert er mit „Purpur“ das zweite Album nach dem...

  • Soundcheck: Top 5 Alben des Monats Januar

    Beim Soundcheck 2.0 Online gibt jedes Mitglied der BACKSPIN-Gang seine Meinung zu den Releases im Bereich Deutschrap ab. Durch diese Bepunktung kann am Ende das...

  • Soudcheck: Lemur – „Geräusche“

    Mit seinem ersten Solo-Album „Geräusche“ präsentiert sich Benny die Stimme von Herr von Grau, die sich vor einiger Zeit trennten der Öffentlichkeit nun unter dem Namen...

  • Aaron Scotch – „In den Wolken“

    Mit dem mittlerweile vierten Release „In den Wolken“ will Aaron Scotch eine andere Facette des Straßenraps präsentieren, eine ohne Gewaltphantasienien und Drogenverkäufe. Wie ihm das...

  • Aimo Brookmann – „Schneckenhauseffekt“

    Aimo Brookmann, besser bekannt unter dem Namen Taichi, veröffetlicht mit Schneckenhauseffekt sein erstes Album unter bürgerlichem Namen. Ob sich unter neuem Namen auch die Musik...

  • Deichkind – „Niveu weshalb warum“

    Mit dem sechsten Album stellt Deichkind die Frage „Niveau weshalb warum„? Auf 13 Tracks melden sich die knallbunten Hamburger, die sich eigentlich keinem Genre so...

  • Verrückte Hunde: „Tohuwabohu“

    Die Verrückten Hunde stehen für authentischen Boom-Bap-Rap auf Deutsch. Die Formation will auch mit den 16 Anspielstatioonen ihres zweiten Album „Tuhuwabohu“ den Sound der frühen...

  • Schwesta Ewa “Kurwa”

    Seien wir mal ehrlich: Weibliche Deutschrapprotagonisten sind immer noch rar gesät und kaum relevant.

  • Separate „Wahrheit“

    Nur über deren Definition lässt sich bekanntlich streiten. Keine Angst, in diesem Fall ist es ganz leicht, denn sie steht für nichts Geringeres als...

  • Sinan G – „Lak Sho“

    Der dürch seinen Gefängnisaufenthalt berühmt gewordene Rapper Sinan G präsentiert sein mittlerweile viertes Solo-Album. Wie immer fährt er auf den sage und schreibe 25 Tracks mir...

  • Favorite – „Neues von Gott“

    Selfmade-Records Urgestein Favortie meldet sich nach seiner drei-jährigen Rap-Absinenz mit einem neuen Langspieler zurück. Dieser trägt den durchaus selbstbewussten Namen „Neues von Gott„.

  • Kurdo – „Almaz“

    Straßenrap Hoffnung Kurdo präsenteirt das erste Release auf seinem eigenen Label „Almaz Musiq„. Das zweite Album des Heidelbergers trägt den Tiel Almaz.

  • Dú Maroc – „Intravenös“

    Mit seinem dritten Album „Intravenös“ meldet sich der Frankfurter nach rund 3 Jahren mit ganzen 20 Tracks wieder auf der Bildfläche zurück. Hierfür hat er...