• Halunkenbande „Beuteschema 2″ (Review)

    Nachdem vor zwei Jahren der erste Labelsampler erschien, ist die Halunkenbande wieder auf Beutesuche.

  • Weekend „Für immer Wochenende“ (Review)

    „Die zweite Platte soll am schwersten sein. Als wäre die erste leicht.“ Nun, auch wenn aller Anfang bekanntlich alles andere als einfach ist...

  • Xatar „Baba aller Babas“ (Review)

    Kaum ein Album ließ in den letzten Jahren so lange auf sich warten wie „Baba aller Babas“. Das ist Xatars 5-jähriger Wartezeit hinter schwedischen Gardinen...

  • Egoland „Migration“

    Egoland die „Antination“. Egoland, das ungleiche Trio. Und jetzt soll man in besagtes Land der Egomanen immigrieren?

  • Takt32 “Gang”

    Wenn man Google nach der Definition des Wortes „Gang“ fragt, spuckt es zum einen „organisierte Gruppe von Verbrechern“, zum anderen „Bande von (verwahrlosten) Jugendlichen“ aus....

  • Denyo „Derbe“

    Ob Denyo immer noch Schiss hat, dass irgendein Schreiber „Kein Bock“ auf seine Scheibe hat und sie dann zerreißt? In puncto Zerreißprobe halte ich es...

  • Various Artists “7 Todsünden”

    Ende März dieses Jahres releast BACKSPIN in Kollaboration mit den Tracksetters den Sampler „7 Todsünden“.

  • Schwesta Ewa “Kurwa”

    Seien wir mal ehrlich: Weibliche Deutschrapprotagonisten sind immer noch rar gesät und kaum relevant.

  • Separate “Wahrheit”

    Nur über deren Definition lässt sich bekanntlich streiten. Keine Angst, in diesem Fall ist es ganz leicht, denn sie steht für nichts Geringeres als...