Buzz-T und Falk Schacht finden Plattencover-Locations in Hamburg

51DalW8xCmLVor einigen Monaten zog das Online Magazin Mass Appeal die Aufmerksamkeit von zahlreichen Rap-Fans auf sich, als es die Orte, an denen berühmte Cover von Rap-Platten fotografiert dynamite-deluxe-deluxe-soundsystem-cover-5687wurden, suchten und die Cover mit Hilfe von Google-Streetview in die heutige Kulisse einfügten. Eine Idee, die The Guardian bereits mit beaknnten Covern der Beatles oder Pink Floyd und den Beastie Boys startete. Inspiriert von diesen Berichten setzten sich Falk Schacht und der Blogger Buzz-T zum Ziel,
dieses Format auch mit Hamburger Plattencovern zu machen. Allerdings mit dem Unterschied, dass sie auf Google verzichteten. Sie sind selbst mit Kamera durch Hamburg gefahren und liefern teils sogar Hintergrundinfos zur Entstehung der Bilder. Mit dabei sind unteranderem die Beginner, Eins Zwo, Dynamite Deluxe oder  Jan Delay. Die Plattencover, die in einem Zeitraum von 1998 bis 2013 erschienen sind, wurden, genau wie bei Mass Appeal, in die heutige Kulisse eingefügt.
Beide wollen die Reihe in Zukunft fortführen und suchen nun nach weiteren Plattencovern, dessen Entstehungsort es in Hamburg zu entdecken gilt. Also schlagt ihnen in den sozialen Netzwerken weitere Klassiker vor, das Musikgenre spielt hierbei keine Rolle.

Die gesamten Hamburger Cover und die Hintergrund zu den Fotos könnt ihr hier im Bericht auf Blogbuzzter nachlesen.

Hier gelangt ihr zu den Originalen von The Guardian und Mass Appeal.

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.