BTNG über seine Zeit im Gefängnis

George Boateng hatte es nicht leicht: Lange stand er im Schatten seiner kleinen Brüder. Kevin-Prince und Jérôme Boateng feierten früh als Fußballspieler Erfolge, während George es selbst nicht schaffte, aufzusteigen. Er gab das Fußballspielen auf, trieb sich auf der Straße herum und geriet in Konflikte.

Inzwischen hat sich das Leben für George geändert. Er ist Vater eines Sohnes geworden und als Künstler tätig. Unter dem Namen BTNG veröffentlichte er unter anderem die Single „Gewachsen auf Beton“. Morgen erscheint das gleichnamige Debütalbum des Berliners.

BACKSPIN-Chef Niko traf BTNG, um mit ihm über seine bewegte Vergangenheit zu sprechen. In der neuen Folge BACKSPIN HOODS besuchen die beiden bedeutende Orte seiner Jugend. BTNG erzählt vom Aufwachsen in Berlin-Wedding und wie er und seine Brüder einander geprägt haben. Auch sein achtmonatiger Gefängnisaufenthalt wird zum Thema (im zweiten Part, ab Minute 5:02). Wegen Körperverletzung und kleinerer Delikte kam er mit Anfang zwanzig für mehrere Monate hinter Gitter. Heute ist er deshalb vorsichtiger, lässt sich zudem von niemandem etwas vorschreiben.

Aktuellen Themen wenden sich BTNG und Niko ebenfalls zu. Der Rapper spricht über seine Eindrücke von der Hip-Hop-Szene (im dritten Part, ab Minute 10:43) und seine Zukunftspläne: Ein zweites Album ist bereits in Arbeit (im dritten Part, ab Minute 15:17). Außerdem erklärt er Niko, warum er kein Fußballfan ist (im ersten Part, Minute 10:02).

Hier könnt ihr euch die gesamte Folge BACKSPIN HOODS ansehen. Viel Spaß!

The following two tabs change content below.
Carlotta ist seit August 2015 Online-Redakteurin der BACKSPIN. Wenn sie nicht gerade News für die Website verfasst, versucht sie sich selbst am Mikrofon.
Razer

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.