Blut & Kasse – „Machermodus“

Auf dem zweiten Album von „Blut & Kasse“ legt man sich fest. Nach „Macher oder Träumer“ kommt nun „Machermodus„. Das Video zu „Hunger wie ein Bär“ gab bereits einen kleinen Einblick in das neue Werk. Wie unsere Autoren das komplette Album einschätzen, könnt ihr jetzt herausfinden.

Das sagt die BACKSPIN-Gang:
  • 7/10
    Niko: Seine stärkste Veröffentlichung bisher. Noch nicht ganz da angekommen, wo ich ihn sehe, aber das authentische, ehrliche Bild das er malt, kann er auch gut tragen. - 7/10
  • 7/10
    Shana: - - 7/10
  • 8/10
    Niels: Hatte ich vorher leider gar nicht so auf dem Schirm. Sehr starkes Album. - 8/10
  • 7/10
    Yannick H.: Solides Ding. - 7/10
  • 7/10
    Yannick: BK flowt cool und hat eine interessante Stimme, die das Album tragen. Leider waren die Vorab-Auskopplungen „Hunger wie ein Bär“ und „Anti-Industrie“ schon meine Album-Highlights. - 7/10
  • 7/10
    Edoardo: Die Titel-Thematik setzte der Würzburger erneut konsequent um. Auf der nächsten Platte sollte er aber mehr Facetten alà „Die beste Medizin“ zeigen. - 7/10
7.2/10

Kurzfassung

„Machermodus“ kann sich im oberen Drittel platzieren, was die Durchschnittswertung angeht. Als Fazit und einziger klarer Kritikpunkt kann gesagt werden, dass Blut & Kasse sein Potenzial vielleicht noch nicht ganz ausschöpft. Nichtsdestotrotz wie unser Autor Niels einfach und treffend formuliet hat, ein „sehr starkes Album“!

The following two tabs change content below.
Sebastian ist ein "Real Hip-Hop Kid" und seit Ende 2015 Teil der BACKSPIN Gang. Er ist zuständig für Interviews, Konzertberichte und Artikel auf der Website. "Hip-Hop is not on the Radio!" #allesbackspin
Razer

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.