Beim Videospielen nebenbei Geld verdienen

Man muss nicht immer gleich das Hobby zum Beruf machen, denn manchmal reicht es auch beim Videospielen ein wenig Geld nebenbei zu verdienen. Dabei gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, die gar nicht mal so viel Zeit erfordern, wie man anfangs glaubt. Wir zeigen euch hier, wie man sich beim Spielen ein kleines Taschengeld dazu verdienen kann.

Mit Streaming nebenbei Geld verdienen

Twitch & Co. boomen derzeit wie nie zuvor, denn viele Streamen entweder zum Spaß oder um dabei ein wenig Geld zu machen. Dabei ist es besonders wichtig, zu regelmäßigen Zeiten zu streamen, auch wenn es nur einige Stunden am Tag sind. Dadurch erhöht man seine Sichtbarkeit und kann mehr Zuschauer anlocken, die dann öfter bereit sind, euch etwas zukommen zu lassen.

Zudem verhelfen euch mehr Zuschauer zu einer größeren Reichweite und die Wahrscheinlichkeit, dass über euren Stream gesprochen wird, steigt damit rapide an. Selbst wenn ihr nichts über Abonnenten und Spenden verdient, bekommt ihr zumindest etwas von der Streaming-Plattform. Denn je mehr Zuschauer ihr habt, desto mehr erhaltet ihr von der Plattform, die euren Zuschauern Werbung einblenden kann.

Bei Turnieren ein Preisgeld absahnen

Eine weitere Option, um mit Videospielen Geld nebenbei zu verdienen, sind Preisgelder bei Turnieren. Während Profi-Turniere schnell mit Gewinnen von Millionen von Euro locken, kann man bei kleineren Turnieren auch als Nicht-Profi Geld verdienen. Bei solchen Turnieren steht für die meisten natürlich der Spaß im Vordergrund, aber das Preisgeld kann eine zusätzliche Motivation sein. Auch NetEnt bietet mit dem NetEnt Willkommensbonus eine wunderbare Motivation, um eine Runde im Online Casino zu spielen.

Ob Counter-Strike, League of Legends oder Fortnite, viele der beliebten Online-Spiele haben unzählige Ligen für jedes Spieler-Niveau. Deswegen lässt sich eigentlich immer ein Spiel finden, das man gut genug beherrscht, um hin und wieder ein Preisgeld bei einem Turnier zu gewinnen. Vielleicht schafft man im Laufe der Zeit sogar den Sprung in den Profi-Bereich, wobei wir darauf hinweisen sollten, dass die Konkurrenz unglaublich groß ist. Denn es ist nach wie vor ein Traum vieler, als Profi-Spieler seinen Unterhalt zu bestreiten.

Mit Ingame-Handel nebenbei Geld verdienen

Als Letztes habt ihr auch die Möglichkeit, mit Ingame-Handel etwas Geld nebenbei zu verdienen. Viele von uns investieren eine Menge Zeit in das Lieblingsspiel und erhalten beim Spielen viele heiß begehrte Gegenstände. Braucht ihr diese Gegenstände nicht, könnt ihr sie an andere Spieler weiter verkaufen, die euch dann dafür gut entlohnen.

Ihr müsst jedoch darauf aufpassen, dass im besten Fall das Spiel selber einen Ingame-Handel gegen Echtgeld anbietet. Zwar kann man auch auf Drittseiten wie eBay die Gegenstände zu Geld machen, doch viele Spiele verbieten diese Art von Handel durch ihre Nutzungsbedingungen. Sollte euch also der Betreiber beim Handel erwischen, könnte er euren Account sperren oder löschen.

Mit Streaming, Turnieren und Ingame-Handel Geld verdienen

Das sind aus unserer Sicht die besten Möglichkeiten, beim Spielen nebenbei etwas Geld zu verdienen. Dabei gilt natürlich immer, je mehr Zuschauer ihr habt oder je besser ihr im Spiel seid, desto mehr Geld lässt sich machen. Das sollte euch jedoch nicht abschrecken, es einfach mal zu versuchen. Wer weiß – vielleicht werdet ihr ja in Zukunft zum erfolgreichen Streamer oder Spieler.

The following two tabs change content below.
Razer

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.