„Die Beatbox-Kultur befindet sich derzeit in der stärksten Wachstumsphase ihrer Geschichte.“

Die Jackson 5 haben es bereits vor Jahrzehnten in Songs wie „True Love Can Be Beautiful “ vorgemacht. Beatboxen kann dazu dienen, sowieso schon gute Musik noch abwechslungsreicher zu gestalten. Aber auch alleinestehend sollte man die Kunstform ernstnehmen. Gerade für Leute, die sich nicht aktiv in der Beatbox-Szene bewegen, mag es den Anschein machen, als würde diese gerade einen Rückgang vollziehen. Ganz anders nehmen das hingegen die Macher der deutschen Meisterschaften wahr. Die stecken nach erfolgreichen acht Veranstaltungen nämlich bereits in den Startlöchern für Nummer neun. Das bedeutet, ihr könnt euch schon bald die begnadetsten Artists live in Berlin ansehen. Was euch dort erwartet, was Beatboxen von der Rap-Szene unterscheidet und weshalb die Kunstform keinesfalls einen Rückgang vermerkt, haben uns die Macher der Battles erklärt. 

DIE HOHE FÜNF MIT DEN MACHERN DER BEATBOX-BATTLES.

Was erwartet die Besucher der deutschen Beatbox Meisterschaft?

Am 14. Oktober 2017 treffen sich die besten Beatboxer Deutschlands in Berlin. Der Austragungsort ist erstmalig die Weiße Rose in Schöneberg. Es ist bereits die 9. Deutsche Meisterschaft, bei der die besten Beatboxer des Landes gegeneinander antreten. In einem fairen Wettkampf treten die Beatboxer in mehreren Kategorien gegeneinander an. Über die Sieger des Abends entscheidet die erstklassige Jury, bestehend aus den jeweils zweifachen Deutschen Meistern Mando und Babeli, dem amtierenden Deutschen Meister Kevin O’Neal, sowie den mehrfachen Österreichischen Meistern Slizzer, Georgy und Eon.

Wie kann man Teil der Battles werden?

Im September fand ein Online-Wettbewerb statt, bei dem jeder sich mit einem Video für das Battle bewerben konnte. Es gab vier Kategorien, in denen man mitmachen konnte: Solo, Loop, Tag Team (2), Crew (3-5).

Was erwartet die Besucher außerhalb der Beatbox-Battles?

Zwischen den Beatbox-Battles wird es Showcases geben. Der Vize-Weltmeister Mando hat gemeinsam mit einem Gitarristen eine Show einstudiert, die sie vorführen werden. Die österreichischen Meister Slizzer, Georgy und Eon werden ebenfalls mit einer Show das Publikum einheizen.

Geht mit dem Rückgang der Beatbox-Kultur auch ein Werteverfall der Hip-Hop Kultur einher?

Die Beatbox-Kultur befindet sich derzeit in der stärksten Wachstumsphase ihrer Geschichte. In der Rap-Kultur haben die meisten Leute eher Kontakt zu Rappern, die im selben Land leben. In der Beatbox-Kultur sind wir weltweit mit allen bekannten Beatboxern vernetzt und wir treffen uns regelmäßig auf Events, um uns auszutauschen und gemeinsam Musik zu machen. Es wird daher keinen Rückgang der Beatbox-Kultur geben.

Versucht ihr dem Rückgang entgegenzuwirken? Wenn ja, wie?

Am wichtigsten ist die Organisation einer nationalen Meisterschaft. Viele Beatboxer haben keinen Anreiz ohne eine regelmäßige Herausforderung, um sich zu verbessern oder an neuen Projekten zu arbeiten. Man lernt außerdem immer wieder neue Leute kennen, Freundschaften werden geschlossen, es wird sich ausgetauscht. Daher ist die anstehende deutsche Beatbox-Meisterschaft nicht nur ein Wettkampf, sondern auch eine Förderung der Beatbox-Kultur in Deutschland. 

 

The following two tabs change content below.
Vom Soziologen*innen-Debattiertisch in Tübingen direkt in die BACKSPIN-Redaktion in Hamburg.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.