BACKSPIN Unterwegs: Rap4Good mit Kool Savas, Azad und Samy Deluxe in Hamburg

Rap4Good

Letzten Freitag, am 3. Februar, lud Kool Savas zum zweiten mal zu dem Charity-Indoor-Festival Rap4Good ein. In der Hamburger Barclaycard Arena spielten neben Kool Savas, Samy Deluxe zusammen mit den Deluxe Kizd, Azad, Summer Cem, Vega und Bosca, Fard, Cr7z und das Bo zusammen mit den Jägermeistern. Dank dem Besuch von 4.000 Fans konnten 250.000 Euro eingenommen wurden.Rap4Good

Es ist Freitagabend und die S-Bahn ist voller Leute. Jedoch teilen nicht alle Feierwütige ein Ziel: Die einen, vornehmlich Männer, tragen Blau und freuen sich auf das 19. Bundesligaspiel des HSV, während sich die zumeist jüngeren Insassen auf ein Konzert ihrer Idole in der Arena nebenan freuen.
Angekommen in der Arena war ich doch etwas überrascht: Es ist mein erstes Konzert in der Location, die zu den größten ihrer Art in Deutschland zählt. Da der durchschnittliche Hip-Hop-Act sich schwer tut eine Halle, die 16.000 Zuschauern Platz bietet, zu füllen, verirrt man sich nicht oft in den Hamburger Nordwesten. Zu Gunsten der Akustik und sicher auch um die Halle nicht leerer erschienen zu lassen als sie ist, wurde die Venue in der Hälfte abgehangen. Wirken die Ränge auf den ersten Blick voll, sieht der Innenraum nicht gut Besucht aus. So kurze Wartezeiten an der Theke werde ich wohl so schnell nicht wieder genießen können, aber mehr hätte ich mich über ein volles Spendenkonto gefreut.

Dennoch sind die Acts nicht minder gewollt eine gute Show abzuliefern.

Unglücklicherweise schaffte ich es nicht pünktlich zum ersten Auftritt des Abends da zu sein, da das Eintagesfestival bereits um 17:30 die Türen öffnete.Es war das erste Mal, dass mit Samy Deluxe, Azad und Kool Savas drei der größten und geschichtsträchtigen Namen gemeinsam an einem Abend auf einer Bühne stehen. Jedoch damit nicht genug: der Bozz aus Frankfurt performte zusammen mit Gzuz und Bonez ihren gemeinsamen Song „187“, der auf Azads Album „Leben 2“ im Januar 2016 erschien. Samy spielte anschließend nur eine Handvoll Tracks, da die Deluxe Kidz vor ihm rappten, tanzten und beatboxten. Das Highlight der Show von Herrn Deluxe stellte wohl seine Rapeinlage auf die Beatbox von einem der Kidz dar. Auch nach über 20 Jahren auf der Bühne scheint Samys Lunge das Volumen eines Heißluftballons zu haben. Gekrönt wurde der Abend durch den Finalen Auftritt von Kool Savas, dessen Show und Pyrotechnik dem Publikum im wahrsten Sinne des Wortes einheizte. Unterstützt wurde er auf der Bühne von Karen Firlej und Remoe, die beide – abgesehen von ihren Backgroundvocals – auch eine Hook performten. Laas Unltd. war wie immer sein Back-Up und performte selber seinen Part aus „Steinzeit.“ Außerdem performte KKS noch zusammen mit Azad, bevor er mit „Limit“ den Abend beendete. Aber nicht ohne vorher den Großteil seiner Gäste auf die Bühne geholt und gedankt zu haben. Generell war es eine sehr friedliche Stimmung: Der Charity-Gedanke des Events stand im Vordergrund und dies wurde auch mehrmals betont. Um 23.00 Uhr war der Abend zu Ende. Parallel zu dem Abpfiff im Volksparkstadion. Zu meinem Glück gewann der Hamburger Sportverein mit einem 1:0 knapp gegen die Gegner aus Leverkusen. Das sorgte für eine entspanntere Rückfahrt, beziehungsweise Stimmung in der Bahn.

Laut Visa Vie, die durch den Abend führte, waren ungefähr 4.000 Zuschauer in die Arena gekommen und so konnten 250.000 Euro eingenommen wurden. Das sind 100.000 Euro mehr als beim Kick off-Event in der Braunschweiger Volkswagenhalle im Oktober 2015 gesammelt wurden. Von dem Erlös profitieren die Projekte Deluxe Kidz und Urban Culture. Beide wollen Kindern den Zugang zu ihrer potentiellen musischen Leidenschaft erleichtern und so „eine Freizeitalternative zu Computerspielen, Playstation und exzessiver Handynutzung“ bieten. Weitere Information findet ihr auf der Homepage des Events.

Niko begleitete Kool Savas zuletzt im Rahmen eines Überraschungskonzertes von ihm in Hamburg.

The following two tabs change content below.
Moin! Aachener, der irgendwas mit Medien macht, ungern über sich in der Dritten Person schreibt und fest zu BACKSPIN gehört. Kopf ist kaputt, aber Beitrag is nice, wa.
Hanfosan

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.