BACKSPIN MAG #116

Editorial

Jahreswechsel. Zeit, sich zu besinnen und über das vergangene Jahr nachzudenken. Und um endlich ein neues BACKSPIN MAG auf den Markt zu werfen. Die Gründe, warum wir uns mit den Veröffentlichungen immer ein wenig verzögern, sind vielseitig. Wichtig ist am Ende aber immer, dass es wieder eine BACKSPIN gibt. Und auch für diese Ausgabe #116 haben wir uns ein paar schöne Dinge einfallen lassen. Der 25. September 2014 war ein Trauertag in Hamburg, denn der Künstler und Sprayer Oz kam bei einem seiner Streifzüge durch die Hansestadt ums Leben. Ein Mann, dessen Schaffen kontrovers diskutiert wurde und wird, der aber zweifelsohne seinen Stempel auf das Bild unserer Heimatstadt gedrückt hat wie kein Zweiter. Darum widmen wir ihm dieses Cover, drucken einen Nachruf und lassen ein paar Szene-Größen ein paar Worte dazu verlieren, in Gedenken an Walter Josef Fischer. Einen großen Impact auf die hiesige Rap-Szene hatten auch die beiden Gäste des neuen Stammtisches der Ausgabe. Sowohl Curse als auch der „King of Rap“, Kool Savas, beglückten die Fangemeinde mit neuen Alben. Ein gelungener Anlass, um die beiden zusammen an einen Tisch zu bekommen und über „gute, alte Zeiten“ zu reden und wie das eigentlich mit dem Finanzamt läuft, wenn man zwar Rapper, aber kein Business-Mensch ist. Über „gute, alte Zeiten“ ging es auch in der Gesprächsrunde, die unser Autor Sascha Weigelt zusammengestellt bekommen hat. Mit seinen Gästen Storm, Kai Eikermann, Marc Hype, Frank Salewski, Poise aka Waffel und Runex entstand so ein „Gespräch über die Hip-Hop-Szenen in Ost und West zu Zeiten der Wende“. Nostalgisch und informativ zugleich – und passend zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls. Auch wir sind nun schon 20 Jahre alt. Eine lange Zeit. Und da wir es in 2014 nicht geschafft haben, diesen Geburtstag zu zelebrieren (die Gründe ähneln denen vom Anfang des Textes hier), werden wir dies in 2015 nachholen. Wie, wann und in welcher Form wird sich noch zeigen. Aber: Wir werden weitermachen. Denn die Regel gilt immer noch wie seit dem Tag des Comebacks. „Wenn ihr denkt, wir waren weg, heißt das nur, wir haben gearbeitet.“

In diesem Sinne: Alles Gute für 2015 und viel Spaß beim Lesen!

 

Inhaltsverzeichnis

Hut ab, Kontra K

Wie war das nochmal? : Pierre Sonality

Stammtisch: Kool Savas & Curse

Music: Den Sorte Skole

50 Fragen an: T.I

Die Hohe Fünf mit: Eloquent & I.L.L Will

Art: OZ – Ein Nachruf

Art: Ein Interview mit Dr. Gau

Tales from a dirty old Men: Helden?

Ein Interview mit Bums

Perfomance: B-Boying zur Zeit der Wende

Technics: Sleepy‘s World of Music

Producer Spotlight: Just Blaze

Technics: Review – Neues von Native Instruments

Music: Champion Sound

Die LP meines Lebens: Vega

Back in the Days: Tha Alkaholics

Die Hohe Fünf mit: Antilopen Gang

Die Hohe Fünf mit: B- Tight

Album der Ausgabe: Kool Savas – „Märtyrer“

The following two tabs change content below.
Orginaler Pottboi! Ich liebe das 45er Areal, doch hass‘ mich nicht. Ich komm‘ vorerst nicht zurück zu dir.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.