BACKSPIN MAG #112

Editorial

Die erste Idee für die Titelstory kam während der Interviewvorbereitung für das Gespräch mit den Jungs von Blumentopf zu deren aktuellem Album. Im Zuge der Planung für die Ausgabe #110 überlegten wir uns, den Münchnern die Frage zu stellen, wie es damals war, als sie bei Four Music unterschrieben. Das Ergebnis war ein angenehmes Gespräch über die guten, alten Zeiten – getoppt von der Anekdoten des ersten Zusammentreffens mit Smudo und Fitz Braum auf einem Rastplatz vor Stuttgart (nachzulesen in Ausgabe #110). Eine Anekdote, die das Gefühl vermittelte, dass da noch mehr Geschichten drin stecken. Logisch. Denn, das Stuttgarter Label Four Music 1996 gegründet, ist das einzige noch lebende und vor allen erfolgreiche Label, das bereits die erste große Zeit von Rap in Deutschland erleben durfte. Angefangen mit Max Herre und Freundeskreis schaffte es das Team, aufgebaut aus Branchen-Fremden und alten Hasen, den Namen und die Marke sinnbildlich für gute, urbane Musik im musikalischen Gesamtkontext zu platzieren. Selbst eine Talsohle in der Mitte der 00er Jahre überstand das Label weitesgehend unbeschadet. Heute zeichnet sich das mittlerweile Berliner Label (unter dem Dach der Sony BMG) für die neue Seite von Hip-Hop aus, schließlich schafften sie es mit Künstlern wie Casper und Marteria wieder bis in den Olymp der Charts. Doch was ist die Geschichte des Labels? Zwar kann man auf deren Website die Chronik der Arbeit nachlesen. Aber wir blicken ehemalige und aktuelle Macher auf die Firma? Welche bisher nicht erzählten Geschichten hat ihr Arbeitsleben geschrieben? Auf dem Weg zur Story kam es so zu spannenden und aufschlussreichen Gesprächen ebenso mit den Machern der ersten Stunde sowie mit den leitenden Figuren der Neuzeit. Dabei war es uns bewusst ein Anliegen, auf die Künstler selbst zu verzichten und dafür die Leute im Hintergrund zu Wort kommen zu lassen. Die Essenz gibt es in dieser Ausgabe zu lesen.

Inhaltsverzeichnis

Blog Report

California Love

Hut ab: Kenny Dope

Music: Käptn Peng

Music: Ali As

Music: Four Music

Music: R.A. The Rugged Man

Music: Genetikk

Graffiti: Gekoe

Perfomance: B-Boying in Russland

Tales of a Dirty old Men

Music: Funkverteidiger

Music: Big Daddy Kane

Music: Watsky

Mein Mixtape: Mit Raf 3.0

Technics: E-MU SP 1200

Review: Traktor Kontrol Z2

Producer Spotlight: Curt Cazal

Music: Fayzen

Back in the Days: Tony D

BACKSPIN unterwegs: Fifa 13 Cup

50 Fragen an: 50 Cent

Kommentar

Music: Medeline

Album der Ausgabe

 

The following two tabs change content below.
Orginaler Pottboi! Ich liebe das 45er Areal, doch hass‘ mich nicht. Ich komm‘ vorerst nicht zurück zu dir.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.