BACKSPIN Jahresrückblick – September 2015

41NZOw64WBL._SS280.jpg2Neues Label, neue Heimat, neuer Mac Miller.

Nachdem Mac Miller für sein 2013 erschienenes Album „Watching Movies with the Sound Off“ mit größtenteils positiven Kritiken überhäuft wurde und allein in den USA 102.000 Einheiten in der ersten Verkaufswoche absetzen konnte, verlief die Karriere des Malcom James McCormick in die andere Richtung.

„Swear to God I put the hero in heroin / These flows, kilos / I could sell snow to a ski slope / I could sell evil to the devil.“

Der junge MC verlässt im Januar 2014 seine bisherige Labelheimat „Rostrum Records“, schottet sich von der Außenwelt ab und hat mit Drogenproblemen zu kämpfen. Doch mit seinem Album, das auf den Namen „GO:OD AM“ hört und über das Majorlabel „Warner Bros. Records“ erscheint, gibt sich der nunmehr 23-jährige geläutert.

Wenn auch in der ersten Verkaufswoche mit 72.000 abgesetzten Einheiten in den USA nicht so erfolgreich wie sein Vorgänger, wird Miller von Kritikern bescheinigt, dass er seine Inhalte auf „GO:OD AM“ fokussierter und erwachsener als zuvor vorträgt. Über sein drittes Studioalbum sagt Mac Miller gegenüber der Juice: „Das ist mein waches, mein nüchternes, mein wirkliches Ich.“

The following two tabs change content below.
Yannick H. ist seit Oktober 2015 bei BACKSPIN. Wenn er nicht gerade in seinem knallgelben Ostfriesennerz durch die Stadt schlendert, hält er Ausschau nach dem Besten vom Besten in Sachen Hip-Hop.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

0 Comments

  1. Pingback: Der BACKSPIN Jahresrückblick 2015 - BACKSPIN WEB

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.