Autorencharts 2018: Yannick

3. Sophie – „Oil of every pearl’s un-insides“ (Album/Künstlerin)

Hatte es den Schein, mit Sophies Ausbruch aus der Anonymität wäre ein Schritt in die Greifbarkeit getan, lässt das Debütalbum einen in Beruhigung zurück, dass wir noch große Pop-Mysterien haben. Zurecht belohnt mit einer Grammy-Nominierung. (P.S.: Will mehr Vince Staples-Kollabos)

Ganzes Album hören

2. OG Keemo & Funkvater Frank / Said & Brenk Sinatra (Duos)

Die beiden für mich stärksten Deutschrap-Alben dieses Jahr haben gleich zwei große Gemeinsamkeiten. So kommen beide a) von der Straße und  b) von Rapper-Producer-Duos. Es lebe die Realness! Es lebe die Kohärenz!

„Skalp“ hören
„Haq“ hören

1. Die Nerven – „Fake“

In der deutschen Kulturlandschaft ist Max Rieger der Musiker (& Twitterfinger) der Stunde. Und mit „Fake“ konnte dieses Jahr halt einfach niemand ficken. Mit dem Doppelschlag „Niemand“ / „Frei“ auch noch zwei der besten Singles 2018 drauf. Geil! Weitermachen!

Ganzes Album hören

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Seiten: 1 2 3

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.