Alles Gute, Reimemonster !

42 Lenzen auf dem Buckel und noch keine Spur von Altersmüdigkeit: Ferris MC ist seit Jahren Mitglied des Deichkind-Kollektivs, hat 2015 nach über einer Dekade Solo-Pause sein neues Album ,,Glück ohne Scherben“ veröffentlicht, geht im Herbst auf Deutschland-Tournee – und hat heute Geburtstag.

ferris_mc_glueck_ohne_scherben_400

1973 als Sascha Reimann geboren, sorgt der gelernte KFZ-Mechaniker Anfang der 1990er-Jahre mit der Freaks Association Bremen für erste Furore im Deutschrap. Zusammen mit FlowinImmO und DJ Pee wird 1994 das Album Im Zeichen des Freaks veröffentlicht. Auftritte bei MTV, VIVA und auf Festivals werden schnell zur Routine. Infolge des ausufernden Drogenkonsums von Ferris und Depressionen FlowinImmOs lösen sich Freaks Association Bremen 1997 auf. Ein Jahr später packt der MC, der bis zu diesem Zeitpunkt in Bremen lebt, seine sieben Sachen zusammen und zieht nach Hamburg um.

In Eimsbüttel kommt Reimann bei Tobi Tobsen von Fünf Sterne Deluxe unter. Schnell gründet sich mit der Mongo Clikke ein Zusammenschluss, zu dem neben Ferris u.a. Fünf Sterne, Beginner und Eins Zwo zählen. Nach diversen Tapes mit der Clikke, schafft Ferris 1999 mit ,,Reimemonster“ den Durchbruch. Der Partytrack, auf dem auch Afrob vertreten ist, geht durch die Decke und wird von Flensburg bis ins tiefste Bayern gepumpt.

Doch abermals stehen dem MC die Drogen im Weg. Hinzukommen ein Gefängnisaufenthalt und gesundheitliche Probleme. ,,Ich hatte früher nie Angst vor dem Tod, ich habe mich vollgeballert und eigentlich gehofft, dass ich im Vollrausch sterbe – am liebsten mit 27, damit ich in den ´Club 27´ eintreten darf“, sagt Ferris mit einem Augenzwinkern in einem Interview mit der Gala über seine damalige Drogenzeit.

Dazu der stete Druck, dass Debütalbum ,,Asimetrie“ toppen zu müssen. Letzendlich fällt die Resonanz zum Nachfolger des Erstlingswerks negativ aus, doch Ferris ist nach ,,Fertich“ noch lange nicht fertig. 2003 erscheint ,,Audiobiographie“, ein Jahr später das selbstbetitelte Album ,,Ferris MC“, das von der Plattenfirma ,,Yo Mama“ nicht gerade bescheiden als ,,bestes Ferris-Album aller Zeiten“ angekündigt wird. Doch das nunmehr vierte Album des Rappers stellt sich als Karrierehighlight heraus.

Der Rest ist schnell erzählt: es folgen ein Best-of-Album und das vorläufige Karriereende des Sascha R. Stattdessen wechselt Ferris das Metier und hat diverse Schauspielerauftritte, u.a. in einem ,,Tatort“. Ab 2008 folgt die Karriere des Ferris Hilton. Zunächst nur als Begleitung auf Tour gedacht, wird Ferris fester Bestandteil der Hip-Hop- und Elektro-Gruppe Deichkind. Spektakuläre Auftritte auf den großen Bühnen dieses Landes wie auf dem Hurricane, bei Rock am Ring oder auf dem SonneMondSterne Festival, inklusive Im-Fass-durch-die-Menge-Rollen, sind seit Jahren fester Bestandteil im Leben der Deichkinder, und somit auch im Leben von Ferris MC.

Auf dem Track ,,Was habt ihr?“ der neuesten Deichkind-Scheibe ,,Niveau weshalb warum“ heißt es ,,Wir ham´ Ferris und was habt ihr?“. Sicherlich mit einer Prise Humor gedacht, ist diese Zeile dennoch als eine Art Bestätigung für die Wertschätzung von Ferris´ Arbeit, auf deren Lorbeeren er sich vor allem in Bezug auf seine Solokarriere nicht ausruhen will, zusehen. Denn mit ,,Glück ohne Scherben“ ist der in Neuwied gebürtige Pfälzer zurück zu seinen Solopfaden gekehrt.

Glück ohne Scherben, ,,weil ich mich momentan in so einer Situation befinde. Ich bin sehr einverstanden mit dem Leben, dass ich gerade führe“, so Ferris in einem Interview in der Talkshow ,,Markus Lanz“. Ende Oktober startet die dazugehörige Tour in Bremen, doch Ferris hält den Ball flach: ,,Ich gehe davon aus, dass wir bei Null anfangen, egal ob Deichkind-Bonus hin oder her. Ich glaube, der zählt in dem Moment null, da Deichkind nicht aus Ferris MC besteht, sondern aus Deichkind“, sagt Reimann gegenüber dem Online-Magazin laut.de.

Und auch als DJ ist Ferris unterwegs. So heizte er bereits unter dem Pseudoym ,,Electro Ferris“ den über 20.000 Besuchern des Elektro-Festivals ,,Juicy Beats“ ein. Ob als Ferris Hilton, Electro Ferris oder Ferris MC – an Facettenreichtum mangelt es Sascha Reimann wahrlich nicht.

In dem Sinne bleibt nur eins zu sagen: macht euch locker, denn dieser Sound haut euch vom Hocker!

 

 

 

The following two tabs change content below.
Yannick H. ist seit Oktober 2015 bei BACKSPIN. Wenn er nicht gerade in seinem knallgelben Ostfriesennerz durch die Stadt schlendert, hält er Ausschau nach dem Besten vom Besten in Sachen Hip-Hop.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.