Album des Monats September: Bonez MC & RAF Camora – „Palmen aus Plastik“

album-des-monats-slid-sept

Während bei den meisten unserer bisherigen Alben des Monats unsere Wertung und der sich letztendlich einstellende Erfolg weit auseinander gingen, konnte besonders eins von uns gelobtes Release in diesem Jahr auch an der Ladentheke für große Freude sorgen – „High & Hungrig 2“ von Gzuz und Bonez MC. Letzterer konnte nur fünf Monate nach dem ersten Nummer Eins Album in diesem Jahr ein zweites Mal die Pole-Position für sich beanspruchen. Dieses Mal an der Seite von RAF Camora unter ihren „Palmen aus Plastik“. Für ihr Kollabo-Album sichert sich das Duo nicht nur den Titel „Album des Monats September“ sondern katapultiert sich mit einer Wertung jenseits der 9,0 beinahe uneinholbar an die Spitze unseres Soundcheck-Rankings.

 

 

palmen_aus_plastik_coverSchon mit dem Release der gemeinsamen Single „Geschichte“ vom aktuellen RAF Camora Soloalbum „Ghøst“ wurden Stimmen laut, die sich einen gemeinsamen Tonträger von den 187– und Independeza-Oberhäuptern wünschten, auch in unserem Soundcheck zur Platte des Wieners hieß es: „Absolutes Hightlight bildet dabei die Kollabo mit Bonez, da muss ein Album her.“ (Yannick W.) Kuzerhand folgten die beiden dem Wunsch ihrer Fans, schlossen sich gemeinsam im Studio RAF Camoras ein und arbeiteten auf das gesetzte Ziel, eine gemeinsame EP, zu. Schnell wurde klar, was sich mit „Geschichte“ andeutete: Die Chemie zwischen den beiden stimmt. Wie sie später erklären, entstehen im Eiltempo mehrere Dutzend Songskizzen. Stilistisch halten beide dabei an einer ihrer gemeinsamen musikalischen Stärken fest, dem Dancehall. Einem in Deutschland scheinbar weitestgehend gescheitertem Genre, dass mit Ausnahme von diversen Anleihen in Songs der Band Seeed kaum Einzug in die hiesig produzierte, erfolgreiche Musik fand. Auf dem Stuhl des Executive Producers nimmt RAF Camora Platz, gibt das Soundbild zwischen karibischen Vibes und deutschem Battle-Rap vor, Bonez MC garniert das Ganze mit Hamburger Straßen Attitüde und roughem Gesang, die bereits auf Alben wie dem vorangegangenen „High & Hungrig 2“ oder „Ebbe & Flut“ Einzug fanden. Die Bombe lassen sie schließlich auf dem Splash platzen, dem Hype gerecht werdend eröffneten die 187ers das Festival in diesem Jahr als der Donnerstags-Headliner. Um den Fans, die ein gemeinsames Projekt mittlerweile einforderten, einen Vorgeschmack zu geben, wurde noch vor der ersten Single das gesamte Snippet verschenkt – gepresst auf CD für alle Besucher des Splash! Festivals, Auflage: 15.000.

 

Einen kommerziellen Flop konnte man im Prinzip schon mit der Veröffentlichung der ersten Single ausschließen (aktueller Zwischenstand auf YouTube: rund 23 Millionen Klicks), ob man den Dancehall-Rap Hybriden allerdings auch auf Albumlänge gut präsentieren konnte, blieb vorerst offen – bis sich zur Release. Schnell hagelte es von allen Seiten Lob, auch in unserem Soundcheck-Ranking positioniert sich „Palmen aus Plastik“ bis heute beinahe uneinholbar auf der Pole-Position. Die Kollaboplatte sprengt zahllose Superlative und ist „fraglos bisher das Album des Jahres“ (Niko). Bonez MC zeigt, was er bereits auf vorigen Veröffentlichungen einstreute: „er kann seine Stimme nicht nur zum Rappen benutzten“ (Peter). Glück für RAF und Bonez war wohl auch, dass ihnen das Wetter mitspielte. Trotz September konnte man sich über warme Temperaturen freuen, „man könnte meinen, der Sommer hat sich bewusst noch etwas Zeit gelassen.“ (Niels) Auch die Featuregäste erfahren gleich eine Menge Lob, allen voran Trettmann und das Producerteam KitschKrieg „können nochmal ordentlich die Werbetrommel für sich rühren.“ (Yannick W.). Doch nach dem Erfolg sollte es keine Pause geben, schon bald soll uns mit „Tannen aus Plastik“ der winterliche Nachfolger erwarten, ein Wunsch wie „Bitte bitte bitte mehr davon!“ (Shana) scheint also nicht allzugange offen zu bleiben.

Bonez MC & RAF Camora – „Palmen aus Plastik“ kaufen

 

 

weitere Infos: 

BACKSPIN Soundcheck: Die Meinung der Redaktion zu „Palmen aus Plastik“ von RAF Camora & Bonez MC

Bonez MC & RAF Camora feat. Hanybal – „Attackieren“ (Video)

RAF Camora & Bonez MC – „Ruhe nach dem Sturm“ (Audio)

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.