Änderung der Zählweise von Albenverkäufen – Rihanna geht Platin

Am 01. Februar hatte die RIAA (Recording Industry Association of America) eine neue Zählweise der Albumverkäufe verkündet und mit sofortiger Wirkung umgesetzt: Alben und Musikvideos, welche über Streamingdienstleister abgespielt werden, zählen nun in die offiziellen Albumverkäufe rein. Dabei entsprechen 1.500 Song / Video-Streams einem verkauften Album.
Dazu kommt, dass auch bereits vor der Änderung veröffentlichte Langspieler neu bewertet wurden – mit der Folge, dass nun plötzlich 17 Alben einen „Platin-Status“ erhalten. Zu diesen gehören aus dem Rap-Bereich:
Kendrick LamarsGood Kid M.a.a.d. City“ , The WeekndsBeauty Behind The Madness“ (jetzt Doppel-Platin) und Big Seans „Dark Sky Paradise“.Rihanna-album-cover

Besonders schräg: Rihannas neues AlbumAnti„, welches am 28.01. erschien, ist durch die neue Zählweise bereits ein „Platin-Album“ – bei weniger als 1.000 physischen Verkäufen. Rihannas achtes Studioalbum ist bis dato bereits 5.6 Millionen mal gestreamt worden. Entscheidend ist jedoch, dass durch einen Deal mit Samsung 1.47 Millionen Kopien des Albums zum Gratis-Download an Fans angeboten waren, die nun quasi als Verkäufe zählen.

Im Übrigen zeigt sich nicht jeder über die Neuerungen erfreut – Kendricks Labelboss Anthony “Top Dawg” Tiffith fühlt sich zu unrecht belohnt und merkt an, die Gratulanten sollen abwarten bis die 1 Million Marke mit „echten“ CD-Verkäufen geknackt wurde.

The following two tabs change content below.
Er ist nicht "Nordisch by Nature" – kam aber durch Samy und EinsZwo zu Hip-Hop. Abseits davon auch gerne Gespräche über die Rettung der Welt, Tesla oder Alan Watts. "They try to blind our vision, but we all God children, we siblings. You my brother, you my kin, fuck the color of your skin."
Hanfosan

0 Comments

  1. Pingback: ASAP Ferg - "Work" (Remix)

  2. Pingback: Future - "EVOL" 

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.