So setzt Hip-Hop-Deutschland Zeichen gegen Hass auf Flüchtlinge

RefugeesDer große Flüchtlingsandrang in Deutschland aufgrund der prekären Situationen in vielen Ländern im nahen Osten und Afrika ist schon lange mehr als nur ein politisches Thema.
 Aus allen Teilen der Gesellschaft prasseln auf die vielen Menschen, die ihre Heimat und all ihr Hab und Gut zurücklassen mussten, um in den meisten Fällen ihr Leben zu retten, unreflektierte, rassistische und kurzum dumme Hasstiraden ein. Dieser Flüchtlingshass nimmt besonders auf Internetplattformen wie Facebook teils besorgniserregende Formen an.

Auch an der Hip-Hop-Szene kann ein so wichtiges Gesellschaftliches Thema natürlich nicht vorbeiziehen und so bietet diese dem Flüchtlingshass auf viele Arten die Stirn.

________

Ein öffentliches und doch anonymes Symbol gegen Fremdenfeindlichkeit setzten die zwei Sprayer Marco (29) und Bastian (28) aus Dresden, die dort mit dem Schriftzug “ احلاً و سهلاً „, was auf Deutsch soviel wie „Herzlich Willkommen“ bedeutet, auf der Dresdener S-Bahn-Linie 1, die Meißen und Dresden mit Bad Schandau und Pirna verbindet, Flüchtlinge begrüßen wollen. Wie sie der Süddeutschen Zeitung sagten, seien sie durch die Krawalle in Heidenau auf die Idee gekommen, den Zug zu malen, da dort „eine Grenze überschritten worden sei“.

Und auch sonst zeigt sich die Graffiti- sowie Streetart-Szene offen für die Asylsuchenden. So wurde von vielen Streetartkünstlern aus Hamburg ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem Stencil-Bilder an Passanten an den Landungsbrücken verkauft wurden. Mithilfe des Erlöses wurde Flüchtlingskindern ein Besuch im Planetarium finanziert.

Refugees Welcome from Refugees Welcome Hamburg on Vimeo.

 

Und auch im Rap werden Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen. Bereits vor einigen Monaten zeigten sich Deichkind, die dafür bekannt sind, oft politisch Flagge zu zeigen, auf dem Echo mit „Refugees Welcome“ Sweatern und Hosen, die sie medienwirksam bei der Bühnenshow zum Song „Denken sie groß“ in der ARD präsentierten. Mittlerweile können die Shirts und Pullover mit dem Motiv, das Ferris MC bei seiner Performance beim BundesvisionSongContest erneut zeigte, für den guten Zweck hier erworben werden. Der Erlös wird zu 100% an ProAsyl gespendet.

 

Neben solchen Statements kann auch durch eine musikalisch dargebotene Kundtuung die Anti-Flüchtlings-Mentalität kritisiert werden. Diesen Weg gehen K.I.Z auf ihrem Song „Boom Boom Boom„.
Die sonst für ihre unterschwellig präsentierte Gesellschaftskritik bekannte Berliner Rapformation äußert sich bereits seit langer Zeit zur Flüchtlingsdebatte und auf ihrer Single aus dem Album „Hurra, die Welt geht unter“ recht direkte Kritik an denjenigen, die Deutschland durch den Flüchtlingsstrom in Gefahr sehen. Dabei verliert die Gruppe allerdings den für ihre Musik typischen Zynismus nicht aus den Augen. Die Zeile „Denkt ihr, die Flüchtlinge sind in Partyboote gestiegen, mit dem großen Traum, im Park mit Drogen zu dealen“ von Tarek wurde zudem von Daily Puffy Punchlines als Flyer zum ausdrucken auf Facebook veröffentlicht.

1. Runterladen2. Ausdrucken3. Durchschneiden4. RumschmeissenBitte denkt dran, dass das Bild und der Text geschützt…

Posted by Daily Puffy Punchlines on Samstag, 8. August 2015

weiter geht’s auf Seite 2

The following two tabs change content below.
Ich kann quasi nur über Musik reden...

Seiten: 1 2 3 4

Razer

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.