2Chainz und Katzen bei „Most Expensivest Shit“

Teure Autos? Hat jeder. Teure Häuser? Auch dieses materiele Gut ist bei weitem kein Alleinstellungsmerkmal mehr. In der Serie „Most Expensive Shit“ stellt die amerikanische GQ Luxusgüter vor. In der neuesten Folge sehen wir 2Chainz und Katzen im Wert von über 150.000 (in Worten: einhundertfünfzigtausend) Dollar. Jedoch würde sich 2Chainz keine Katze ins Haus holen, hängt er doch zu sehr an seinem Hund „Trappy“.

The following two tabs change content below.
Moin! Aachener, der irgendwas mit Medien studiert, ungern über sich in der Dritten Person schreibt und fest zu BACKSPIN gehört. Kopf ist kaputt, aber Beitrag is nice, wa.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.