1LIVE liefert ausführliche Deutschrap-Reportage

Was geht, deutscher Hip-Hop? Das fragt sich auch der Radiosender ,,1LIVE“ in dieser Woche und veröffentlicht unter diesem Slogan diverse Beiträge zur deutschen Rapszene. Dazu zählt auch ein Pageflow, der umfangreich alte und neue Recken zu Wort kommen lässt.

So nimmt Flipstar von Creutzfeld & Jakob Stellung zum Konflikt zwischen Kunst und Kommerz im deutschen Hip-Hop-Business. ,,Wir waren ja in der Bravo betitelt mit ‚Die Kommerz-Killer‘. Hiphop war für uns immer so ein bisschen Anti-Kommerz. Eigentlich war Kommerz was Schlechtes und Erfolg eigentlich auch was Schlechtes. Für Erfolg musste man sich eher rechtfertigen. […] Dass wir dann mit unserem ersten Album in den Charts waren, hat uns dann schon auch gefreut“, so der ,,Gottes Werk und Creutzfeld Beitrags“-Rapper.

Zudem werden Einblicke in den Produktionsprozess der 257ers gewährt, aber auch die Szenerie der Kölner Cypher ,,Die Brennende Tonne“ und des ,,Goldene Zeiten Festivals“ in Dortmund gezeigt. Sascha Verlan und Hannes Loh, Autoren der 500 Seiten umfassenden Chronik ,,35 Jahre HipHop in Deutschland“, blicken dabei zurück und schauen auf die Texte eines Cros und eines Kollegahs.

Die Reportage könnt ihr hier sehen:

Screenshot Cypher Reportage 1live Playbutton

The following two tabs change content below.
Yannick H. ist seit Oktober 2015 bei BACKSPIN. Wenn er nicht gerade in seinem knallgelben Ostfriesennerz durch die Stadt schlendert, hält er Ausschau nach dem Besten vom Besten in Sachen Hip-Hop.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.