Mortel, Tua, OK KID, Sero, Lady Bitch Ray, Jace – Zino auf dem Reeperbahn Festival

Yo Deutschrap,

der Sommer (wenn man ihn so nennen will) ist vorbei und damit endet auch die Festivalsaison 2017. Das Reeperbahn Festival war ein gebürtiger Abschluss eines Actionreichen Sommers – darum gibt es jetzt noch mal den Bericht von vier Tagen im Herzen Hamburgs.

Das Reeperbahn Festival unterscheidet sich von allen anderen. Erstens geht man nach der Feierei einfach nach Hause und kann entspannter auskoman – hat Vor- und Nachteile, die im Video erläutert werden. Zweitens sind die Besucher nicht nur Fans, sondern es gibt mindestens genauso viele brancheninterne Leute, die auf der Suche nach neuen Künstlern, Deals und so weiter sind. Dadurch bedingt gibt es neben Konzerten auch Diskussionsrunden noch und nöcher. Niko hat sich zum Beispiel mit D Bo und Max Mönster fka. Montana Max über Indie vs. Major unterhalten und Falk hat sich mit Helen Fares, Lady Bitch Ray, Melbeatz und Pilz die Rolle der Frau im deutschen Hip-Hop diskutiert. Beides demnächst auf BACKSPIN TV!

Außerdem ist das RBF Genreübergreifend. Insgesamt 800 (!) Veranstaltungen finden mitten im Herzen Hamburgs statt. Ich habe mich irgendwo zwischen Podiumsdiskussion und Vollsuff vier Tage lang auf der Partymeile schlechthin rumgetrieben und entstanden ist dieses Video. Mit dabei sind u.a. Mortel, Sero, OK KID und Tua. Ich bin Zino von BACKSPIN und ich war auf dem Reeperbahn Festival unterwegs.


 

Das Reeperbahn Festival in den sozialen Medien:

https://www.facebook.com/ReeperbahnFestivalConference/
https://twitter.com/Reeperbahn_Fest
https://www.instagram.com/reeperbahn_festival/

Zino in den sozialen Netzwerken:

https://www.facebook.com/zinobackspin
https://www.twitter.com/zinobackspin
https://www.instagram.com/zinobackspin

 

Hallo Deutschrap,
ich bin ab jetzt fest bei BACKSPIN. Gewöhn dich an mein Gesicht – ich bin gekommen um zu bleiben.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.