Die Meinung der Redaktion zu „Verde“ von Marsimoto

Dieses Mal war er gar nicht so richtig weg, der grüne, Außerirdische Freund von Marteria. Denn nach seiner epischen Reise rund um den „Ring der Nebelungen“ verschwand er nicht wie sonst, sondern musste an der Seite seiner menschlichen Version im Film „Antimarteria“ vom titelgebenden Marteria und Aggro-Gründer Specter gegen das Böse kämpfen. Umso weniger verwunderlich, dass er danach direkt verweilt hat und weniger als ein Jahr später selbst wieder zur Tat schreitet. Album Nummer Fünf trägt den Titel „Verde“ und bricht aus dem Konstrukt der beiden Vorgänger aus. Wurde die noch auf gemeinsamen Reisen mit den Krauts an entlegenen, zumeist sehr grün bewachsenen Orte gefrickelt, schreitet dieses Mal gleich eine ganze Armada befreundeter Beat-Bastler zur Tat. Und auch Features gibt es einige, so tauchen The friendliy Ghost, Menschenfreund88, The Walking Trett, Jadula Rasa, Virusboy und Salsa359 (na, wer hat alle erkannt?) hier und da auf. Wir haben uns die neue Marsimoto-Platte zur Brust genommen. 

Marsimoto – „Verde“ kaufen

 

 

Sag uns deine Meinung. Bewerte "Verde" auf einer Skala von 1 bis 10.

View Results

Loading ... Loading ...

 

The following two tabs change content below.
Yannick ist seit August 2015 Teil der BACKSPIN-Redaktion. Er kümmert sich um alles was mit Reviews und Kritik zu tun hat und studiert nebenbei noch Populäre Musik. Für Hip-Hop verzichtet er also auch mal auf seinen Schlaf - 'cause sleep is the cousin of death.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.