Falk Schacht und Niko im Gespräch: „Alles, was meinen Alltag bestimmt, hat mit Hip-Hop zu tun.“

Falk Schacht ist einer der bekanntesten Hip-Hop-Journalisten dieses Landes, er hat den Berufsstand wie wenige andere geprägt. In seiner Sendung Mixery Raw Deluxe interviewte Falk zuerst auf Viva und später im Internet unzählige Größen der Hip-Hop Szene. Auch als Musikproduzent ist der gebürtige Hannoveraner, der nun schon seit 13 Jahren in Hamburg lebt aktiv – das normalerweise aber eher als Hobby.

Wenn Falk Schacht auf Niko trifft steht auf jeden Fall immer Hip-Hop-Nerdtalk vom feinsten an! So war Falk der perfekte Interviewpartner für den letzten Teil vom „Roadtrip auf den Spuren deutscher Hip-Hop-Geschichte“ dort ging es zuerst zu den Boogie Park Studios, legendäre Musikstudios in Hamburg, mit denen Falk einige Erinnerungen verbindet. Als gehöre das zum Drehbuch, haben er und Niko dort auch Dynamite Deluxe Produzenten Tropf getroffen, der zusammen mit Jan Eißfeld a.k.a. Jan Delay dort sein Studio hat.

Mehr Infos zu der Reise findet ihr im Porsche Newsroom.

Für das Finale des „Roadtrip durch die deutsche Hip-Hop-Geschichte“ haben Niko und Falk sich das Panorama des Hamburger Hafen ausgesucht. Um ihre Hip-Hop-Geschichte Revue passieren zu lassen und auch einen Blick in die Zukunft zu wagen …

 

 

Hier kommt ihr zum vorherigen Teil des Roadtrips.  

Nikos Roadtrip Playlist gibt’s hier.

Falk in den sozialen Netzwerken:

https://www.instagram.com/falkschacht/
https://www.facebook.com/FalkSchacht
https://twitter.com/FalkSchacht
 

Unser Equipment:

Kamera: http://amzn.to/1Kt9Iz1
Optik: http://amzn.to/2evp0O4
Mikrofon: http://amzn.to/2ngGLSE
GoPro: http://amzn.to/2nNvheC
Nikos Bart-Trimmer: http://amzn.to/1LhcsSS
Ein mal wie ’n Porsche Fahrer fühlen: http://amzn.to/2jxkS5G
 
Es handelt sich um Affiliate Links, für die bei Umsatz Provision gezahlt wird. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die Produkte bei Amazon kauft.
 
Das Video enthält eine Kooperation mit Porsche

1 Comment

  1. T

    10. März 2018 at 16:48

    Gibt’s denn irgendwo auch Interviews zu lesen statt zu hören?

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.