Seit etlichen Jahren ist Joy Denalane im Musikgeschäft unterwegs. Während sie schon in den 2000ern Musik gemeinsam mit Freundeskreis machte, ist sie nun im März mit einem neuen Album zurück gekehrt. Visuell gealtert ist sie irgendwie kein Stück. Der Sound ist weiterhin zeitlos, soulig und klingt irgendwie zu gut, um deutsch zu sein. „Gleisdreieck“ heißt das Stück, was eine Ode an ihre Heimat Berlin sein soll. Unser Kollege Emil Schramm hat sich mit ihr für ein Fotointerview aus der Reihe „Ohne Worte“ getroffen, in dem die Sängerin, auch ohne den Mund aufzumachen, brilliert.

Joy Denalane - Ohne Worte

Ihr Album könnt ihr euch hier kaufen.

The following two tabs change content below.
Emil ist Fotograf. Seit Anfang 2017 bei BACKSPIN und für die Fotoserie "Ohne Worte" verantwortlich. Seine Homebase ist Berlin.

Neueste Artikel von Emil (alle ansehen)