Wieder einmal ist eine Menge passiert im alltäglichen Rapgeschäft. Während Fler für sein neues Video Farid Bang mit an Bord holt, veröffentlichte Casper die dritte Videoauskopplung zu „Lang Lebe Der Tod“, genauso wie Fünf Sterne Deluxe mit „Moin Bumm Tschack“ ihr neues Album „Flash“ ankündigten. Was sonst noch alles passiert ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

01. RAF Camora – „In meiner Wolke“ (Prod. X-Plosive)

 

Mit der Veröffentlichung des Snippets zum Album brachte RAF Camora die Promophase zu „Anthrazit“ erst so richtig ins Rollen. Am Freitag veröffentlichte er dann auch die erste vollwertige Single zum ersten längeren Projekt seit „Palmen aus Plastik„. „In meiner Wolke“ heißt der erste Song und wurde von X-Plosive produziert. Im neuen Track, der eine Mischung aus typisch düsteren Raben-Vibes und „Palmen aus Plastik“-Leichtigkeit darstellt, spricht RAF von mehr als einer Million verkaufter Platten. Vermutlich handelt es sich hierbei sogar um Realtalk und nicht um bloßes Gerede, denn „Palmen aus Plastik“ steht zurzeit bei zehn verschiedenen Auszeichnungen, darunter drei Platinerfolge. Im Laufe der Zeit könnte sicherlich noch die eine oder andere Auszeichnung dazukommen, ob es eventuell sogar mit „Anthrazit“ klappen wird, werden wir sehen. Auf Wolke sieben scheint RAF zurzeit ja ohnehin zu schweben.

02. Kollegah – „Rapflows, Cashflows“ (Prod. B-Case)

 

Nachdem Kollegah zuletzt erst mehrere Alt-Videos für sein neues Album „Legacy (Best Of)“ gedroppt hatte, releaste er zum Releasedate seiner Platte wieder einmal ein Video zu einem neuen Track. „Rapflows, Cashflows“ überzeugt durch einen entspannten Beat und einer lässigen Laid-Back-Attitüde des Platin-Rappers. Der Beat wurde von B-Case produziert und ist einer von fünf neuen Tracks des „Legacy (Best Of)“ Albums, auf dem insgesamt ganze 40 Tracks zu finden sind. Wer sich den Gold Award für ganze 150 Euro leisten konnte, der bekam neben allen Kollegah Releases noch ein dazugehöriges Tourtape mit 28 neuen Tracks, alle produziert von Figub Brazlevic, der für einen Golden-Era Sound auf dem Tape sorgt.

Legacy (Best Of)“ hier bestellen.

Zum Gold-Award gelangt ihr hier.

03. Liquit Walker – „Tausende Meilen“ (Prod. Jumpa)

 

Recht ruhig war es in letzter Zeit um Liquit Walker geworden. Das letzte Studio-Album des Berliner Rappers mit unglaublichen Freestyle-Skills, welches den Titel „Unter Wolken“ trug, liegt bereits schon vier Jahre zurück. 2015 veröffentlichte Liquit als neues Signing von AUF!KEINEN!FALL noch die „Letzte Träne (Mowgli EP)“. Nun steht mit „Tausende Meilen“ ein neues Video, mit dem der Rapper sein neues Album „Trümmerkönig“ ankündigt, welches vorraussichtlich am 15. September erscheinen wird. „Tausende Meilen“ wurde von Jumpa produziert, für die Cuts zeigt sich DJ Danetic verantwortlich. Das neue Album wurde komplett von Jumpa und Bad Paris produziert, als Featuregast ist die Deutschrock-Band Haudegen dabei.

„Trümmerkönig“ kannst du hier bestellen.

04. „Living in a Marteria World (Rockpalast Dokumentation)“ mit Marteria

Marteria macht unbeirrt weiter mit seinem zurzeit gigantischen Output. Erst die riesige Promophase zum neuen Album „Roswell“, dann das Album an sich. Zuvor drehte er in Afrika zusammen mit Specter, Paul Ripke und Frederick Lau einen knapp 50-minütigen Spielfilm namens „AntiMarteria“, der kurz nach Albumrelease erschein und nun folgt ein weiterer Film, diesmal in dokumentarischer Art, der den Titel „Living in a Marteria World“ trägt. Regisseur der Dokumentation ist Ingo Schmoll und der Film zeigt die Person Marten Laciny hinter dem Künstler Marteria. Am Ende springt ein gelungenes Porträt einer der größten deutschen Rapkünstlern heraus. Wer eine knappe Stunde Zeit hat, sollte sich die Dokumentation auf jeden Fall gönnen.

Unsere Reportage mit Marteria und Niko BACKSPIN könnt ihr euch hier ansehen.

Roswell“ hier kaufen!

Die Meinung der Redaktion zu „Roswell“ gibt es hier.

 

WEITER GEHT ES AUF SEITE ZWEI MIT MIAMI YACINES ERSTEM SONG SEIT „KOKAINA“

The following two tabs change content below.