Label-Business im Rap

Das Musik-Business ist im stetigen Wandel. Waren es früher die Major-Labels die den Ton angegeben und haben den Markt diktiert haben, so sind es jetzt, gerade im Rap-Business, immer mehr die Indie-Labels die einen Weg gefunden haben sich stark aufzustellen. Doch was ist das Geheimnis des Erfolges, und wie hat sich die Major-Industrie auf diese Entwicklung eingestellt? Dazu bringt Niko BACKSPIN mit Max Mönster (Label Manager und A&R bei Universal), der eine Zeit lang auch als Montana Max Musik machte und Danny Bokelmann (Gründer und Inhaber von Wolfpack Entertainment), der als D-Bo Lieder herausbrachte und Mitbegründer von I Luv Money Records und Ersguterjunge war, zwei Experten an einen Tisch, die bereits in beiden Lagern ihre Erfahrungen sammeln konnten und über die Entwicklung und die Vor- und Nachteile beider Seiten der Medaille berichten können.

Reeperbahnfestival in den sozialen Medien:

https://www.facebook.com/reeperbahnfestival/
https://www.instagram.com/reeperbahn_festival/
https://twitter.com/reeperbahn_fest

Unser Equipment:

Kamera: http://amzn.to/1Kt9Iz1
Optik: http://amzn.to/2evp0O4
Mikrofon: http://amzn.to/2ngGLSE
GoPro: http://amzn.to/2nNvheC
Nikos Bart-Trimmer: http://amzn.to/1LhcsSS

Es handelt sich um Affiliate Links, für die bei Umsatz Provision gezahlt wird. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die Produkte bei Amazon kauft.

The following two tabs change content below.
Ich hatte irre Visionen, während ich schlief: »Als wären nur noch Dope MCs im Radio aktiv!«. Hip-Hop ist wie Pizza, auch schlecht noch recht beliebt. Aber was auch immer ich anpranger' Ich bleib' doch nur Dein Handlanger, weil, ich lebe diesen Blödsinn und geh' darin auf wie Lötzinn! Du musst Hip-Hop lieben als wärst du immer nur Fan geblieben.

Neueste Artikel von Benjamin (alle ansehen)

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.