Google und Fab 5 Freddy feiern den 44. Geburtstag von Hip-Hop

google

Alles fing an mit einer Blockparty vom damals 18 Jahre alten amerikanisch-jamaikanischen Kool DJ Herc. Heute ist es wohl die größte Jugendkultur der Neuzeit. Der 11. August 1973 gilt als Geburtsstunde des Breaks- und somit auch des Hip-Hops. Es sollte die Musikwelt ein für alle mal verändern. Mittels zweier Platten an den Turntables verlängerte Kool Herc damals die instrumentalen Passagen mit der Idee, die Menschen länger tanzen zu lassen. Daraus resultierte schlussendlich das B-Boying, heute auch als Breakdance bekannt. Zusammen mit Breakdance, MCing, Graffiti und DJing bildet es heute die vier Elemente des Hip-Hops. Die Sugarhill Gang konnte 1979 dann mit „Rapper’s Delight“ den ersten kommerziell erfolgreichen Hip-Hop Song veröffentlichten. Bis heute ist es der erfolgreichste Hip-Hop Song aller Zeiten.

Anlässlich des Geburtstages von Hip-Hop lädt euch Google ein, ein paar Platten aufzulegen. Nach einem kleinen Intro, gesprochen von Hip-Hop Pionier Fab 5 Freddy, könnt ihr selbst ein paar Platten auflegen – und scratchen, was das Zeug hält. Zur Auswahl stehen viele Platten, darunter auch Grandmaster Flashs „The Message“.

Also dann mal ran an die Platten! Hier gehts zu Google, das heute auch im Graffitistyle erstrahlt!

Leben, Life, Hayat.

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.