Diese Newcomer auf dem Splash! Festival solltet Ihr kennen

Tickets fürs Splash! Festival sind da und die Einkaufsliste für das Wochenende auf Ferropolis ist geschrieben, ihr habt euch bloß noch nicht entschieden, welche Acts ihr euch neben J.Cole, Casper oder Tyler, the Creator anschauen wollt? Kein Problem! Im folgenden Artikel stellen wir euch sieben Künstler vor, die man sich unbedingt mal live reinziehen muss.

OG Keemo

Zusammen mit seinem Produzenten Funkvater Frank konnte sich der Mannheimer letztes Jahr ein Signing bei Chimperator sichern. Der Sound des interessanten Rapper-Beatmaker Duos zeichnet sich durch eine Mischung aus Boom Bap und Battlerap aus. Nach zwei Soundcloud-Tracks, seiner „Neptun“ EP und einigen Feauturebeiträgen bei Chima Ede, John Known oder Marvin Game konnte OG Keemo sein Können unter Beweis stellen und zeigen was für ein guter Rapper er ist.

Smokepurpp

Smokepurpp heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Omar Pineiro und hat seinen Erfolg durch die Audio-Vertriebsplattform SoundCloud ziemlich gut angekurbelt. Seine Single „Audi“ ist letztes Jahr steil durch die Decke gegangen und erlangte damit auch außerhalb der SoundCloud-Bubble Aufmerksamkeit. Danach dauerte es auch nicht mehr lang, bis der 20-Jäjhrige Rapper aus Florida ein eigenes Album herausbrachte. Auf „Deadstar“ bekommt er unter anderem prominente Unterstützung von Lil Pump, Chief Keef oder Travis Scott.

Rejjie Snow

Zum Glück hat Alexander Anyaegbunam 2012 sein Studium in Florida abgebrochen und ist wieder zurück in seine Heimat Irland zurückgekehrt, um sich dort voll und ganz auf seine Musikkarriere zu konzentrieren. Mit seiner Debüt-EP „Rejovich“ eroberte Rejjie Snow nicht nur alle Herzen, sondern auch schon 2016 die splash! Bühne. Dieses Jahr kommt er ein zweites mal zu Besuch und wird höchstwahrscheinlich auch neue Tracks von seinem aktuellen Album „Dear Annie“ performen.

Azzi Memo

Seit letztem Jahr ist Azzi Memo Teil der Azzlack Familie und gehört damit neben Soufian, Enemy und Diar zu der jüngsten Azzlack Generation . Kurze Zeit nach dem Signing bei Haftbefehls Label, droppte der aus Hanau stammende Rapper sein erstes Mixtape „Trap ’n’ House“ und bietet damit eine gute Grundlage, um beim splash! abzureißen.

Playboi Carti

Wenn Jordan Terrell Carter gerade nicht als Model für Kanye West oder Drake über den Laufsteg läuft, macht der 21-Jährige eine ziemlich gute Figur als Rapper. Nachdem Playboi Carti 2016 beim Asap Mob Label AWGE gesignt wurde, stand dem Künstler aus Atlanta nichts mehr im Weg, um international durchzustarten. Wer ihn nach seinem Überhit „Magnolia“ noch nicht auf dem Zettel hatte, muss sich seine Performance auf dem splash! 21 auf jeden fall reinziehen – es lohnt sich.

John Known

John Known hat bereits mit Samy Deluxe oder Produzent Figub Brazlevic zusammengearbeitet, ist nach seiner Debüt-EP „Staffel 01 Episode 01“ sogar international gechartet und konnte sich damit auf Platz 91 der japanischen iTunes Charts verfrachten. John Known zeichnet sich durch entspannte Flows und einen einzigartigen Sound aus, der vereinzelt auch Boom Bap Elemente hervorbringt.

Bhad Bhabie

„Cash me outside, how bout dah?“ – mit diesen Worten wurde die gerade mal 15-Jährige Danielle Bregoli im Internet bekannt, als sie mit ihrer Mutter in einer Talkshow sitzt und der Moderator und Psychologe Dr. Phil versucht private Probleme zu klären. 2017 erreichte ihre Debütsingle „These Heaux“ Platz 77 in den Billboard Hot 100 und machte sie damit zur jüngsten Frau, der das jemals gelungen ist. Erst vor Kurzem droppte sie einen gemeinsamen Track mit Lil Yachty, der ihre Reichweite noch mal um einiges vergrößerte.

Weitere Acts und Infos rund um das Wochenende vom 6. – 8. Juli findet ihr hier.

Um einen kleinen Vorgeschmack aufs splash! zu bekommen, oder um eure Aufregung zu dämpfen einfach Zinos Vlog von letztem Jahr anklicken.

The following two tabs change content below.
Vom Dorf in die Hip-Hop Redaktion. Und bei dir so?
Porsche

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.