Flers „Flizzy“:  Wie sich das Album seit der Ankündigung entwickelt hat

Es ist kein Geheimnis, dass Fler seine Alben gerne Mal lange vor dem letztendlichen Release ankündigt und sich die Rahmeninformationen in der Wartezeit verändern können. Auch „Flizzy“ hat in Sachen Cover, Feature-Gäste und Tracklist eine Entwicklung durchlaufen. Ein Überblick:

Flers neues Album „Flizzy“ wird voraussichtlich am 9. Februar 2018 erscheinen. Das kündigte der Berliner Rapper bereits im September letzten Jahres über seine Facebook-Seite an. Mit der frühen Ankündigung bleibt er seiner bisherigen Linien treu. In der Vergangenheit gab es dabei des Öfteren Änderungen in Sachen Titel, Cover und dem letztlich tatsächlichen Erscheinungstag des Albums. Auch bei „Flizzy“ hat sich seit der Ankündigung viel getan.

Es war Freitag der 15. September letzten Jahres, als Fler sein neues Album samt Amazon-Link auf seiner offiziellen Facebook-Seite für den 9. Februar 2018 ankündigte. „Es dauert zwar noch ein wenig bis #flizzy kommt….aber es darf schon mal vorbestellt werden!“ so heißt es in dem Post.

Fast einen ganzen Monat war es danach erstmal ruhig um „Flizzy“ – bis zum 12.10.2017. Fler veröffentlichte seinerzeit einen Screenshot einer bis dato ziemlich fertig aussehenden Tracklist. 13 Songs und zahlreiche Featuregäste zierten diese. Zu den namenhaften Künstlern zählten unteranderem der nach jahrelangem Streit wieder mit Fler versöhnte Farid Bang, Azad, Jalil und überraschender Weise auch die Frankfurter Sängerin Namika.

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung, wurde das vor zwei Monaten angekündigte Releasedate bestätigt. Am 9. Februar 2018 soll das Album definitiv erscheinen. Mit Cover, Tracklist inklusive Features und dem Datum standen die Rahmeninformationen rund um „Flizzy“ also vorerst fest.

Ein weiterer Monat war vergangen, als Fler die erste Singleauskopplung des Albums präsentierte. Auf „Tag eins“ erhielt er tatkräftige Unterstützung von Remoe, indem dieser neben seinem Part auch die Hook übernahm. Der 808-lastige Beat samt Piano-Sample stammt von Simes Branxons und Iad Aslan. Damit führt „Flizzy“ den mit „Vibe“ eingeschlagenen Weg voraussichtlich fort.

Bereits mehrfach angekündigt, stand Ende November nun auch der US-Feature-Gast für „Flizzy“ fest. Der erst 17-Jährige Lil Pump, dessen größter Hit „Gucci Gang“ ist, gilt zurzeit als hochgehandelter Artist in der Szene und wäre damit ein echter Gewinn für das Album.

Fler hält sich im Gespräch   

Dass sich im Laufe der Wartezeit auf Flers Alben einiges ändern kann, ist kein Geheimnis. Es war also auch keine Überraschung, dass Anfang Dezember ein neues Cover dafür veröffentlicht wurde.

Knapp einen Monat nach der Veröffentlichung des Tracks „Tag eins“, welcher wie zuerst angenommen nun doch nicht auf „Flizzy“ sein wird, erschien die nun tatsächlich erste Singleauskopplung „Highlevel Ignoranz“. Die Tracklist scheint also doch noch nicht so endgültig festzustehen wie zuvor angenommen. Kein Wunder also, dass Fler zwei Tage nach der Auskopplung eine neue, überarbeitete Version der nun 14 Tracks von „Flizzy“ veröffentlichte. Laut dieser Version wird es doch zu keiner Kooperation mit Pop-Sängerin Namika kommen. Stattdessen findet man nun Namen wie Shen, Nimo und Prinz Pi auf der Liste.

Am selben Abend wurde passend zur neuen Tracklist auch das Video zur bereits erschienen Single „Highlevel Ignoranz“ veröffentlicht. Das Album nimmt so langsam aber sicher Form an, oder?  Ja, definitiv. Aber eine letzte Änderung vor dem Jahreswechsel lies sich der Berliner Rapper trotzdem nicht nehmen: Lil Pump wird doch nicht auf dem Album zuhören sein, das bestätigte Fler im Interview mit Niko BACKSPIN. Grund dafür seien die unzuverlässige Arbeitsweise Lil Pumps sowie die Blockierung eines Gastbeitrags seitens seines Managements. Als Ersatz stellte er einen Künstler der Migos in Aussicht.

Das Jahr 2018 ist zwar noch keine zwei Wochen alt, trotzdem gibt es schon neuste Entwicklungen bezüglich „Flizzy“. So verriet der Maskulin-Chef heute auf Twitter, dass die Boxen nicht chartrelevant sein werden, da der finanzielle Wert der Musik unter dem Wert des Restes der Box liegt. Außerdem gäbe es bald weitere Infos zum US-Feature. Das Video zum Song mit Farid Bang und Sinan-G soll am Freitag erscheinen. Wir sind gespannt, inwiefern sich das Album im letzten Monat bis zur geplanten Veröffentlichung noch verändern wird. Eines steht zumindest fest: Fler hält sich erstmal im Gespräch.

 

Freitag „AMG Video“ auf Youtube.com/Fler !!! 😘😘😘

Ein Beitrag geteilt von Flizzy (@flerofficial) am

The following two tabs change content below.
Aus dem Schwabenland direkt in die Hamburger BACKSPIN Redaktion. Schwarz-Gelbes Blut.
Porsche

Erzähl Digger, erzähl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.