Ersguterjunge war einige Zeit ein fest geschlossenes Team. Labelchef Bushido hat sich in den letzten Jahren wenig mit Newcomern beschäftigt, und erst recht keine neuen auf sein Label geholt. Um so überraschender war es, als vor einigen Wochen ein Foto des Berliners mit einem ebenfalls aus Berlin stammenden jungen Künstler auftauchte. Kurze Zeit später erschien dann auch das Video zu „Gehen wir rein„, in dem der Newcomer M.O.030 seinen ersten Auftritt neben seinem Labelboss Bushido hatte. Kurze Zeit danach wurden die Vermutungen vieler Fans bestätigt und M.O. bekam seinen Künstlervertrag. Doch wie Bushido uns in unserem neuen Interview verrät war das noch nicht alles. Neben der Bestätigung, dass Laas Unltd. nun auch bei ihm unter Vertrag steht, gibt Bushido auch einen kleinen Ausblick auf die Zukunft seines Labels. Genaue Namen nennt er dabei leider keine. Das Gespräch über M.O. und EGJ könnt ihr bei 1:08:10 im Video sehen.

 

The following two tabs change content below.
Schon vor seiner Zeit bei BACKSPIN hat er immer von Hip-Hop geträumt . Jetzt darf er sich auch endlich tagsüber damit beschäftigen. Wenn er nicht grade für uns schreibt, sucht er im Internet nach Klamotten und sieht ständig aus, als wäre er aus einem Hypebeast-Kleiderschrank gefallen.